COOKIES

This site may be using cookies to melk you with your own data. I, ben0bi, am not the owner of this web service and I also do not maintain their servers. But the EU and the owner of this service think, that the user (me) has the responsibility to inform the consumer (you), that this website uses cookies. Again: I, ben0bi, NEVER use cookies. I am not responsible for the setup of this web service. I just present some information here and do not intend to spy on you for whatever reason ever. But (also again), I do not host this website nor do I maintain any servers related to this website nor do I benefit from using the cookies maintained from this service. I hereby give the responsibility for using cookies on blogspot back to the owners of blogspot.

Freitag, 13. Juli 2018

offener Aufruf an alle Länder und Politiker

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr ungeehrte juristische Personen,

Herr Donald Trump, amtierender Präsidentenschauspieler der USA, hat gerade verschiedene Länder dazu aufgerufen, die Verteidigungsausgaben zu erhöhen. Ich sage Ihnen: Das wird der Welt weniger Frieden bringen, als sie sowieso schon hat. Bitte machen Sie also genau das Gegenteil: Bitte vermindern Sie ihre Verteidigungsausgaben. Bitte stoppen Sie die Subventionierung von Mord! Jede Patrone, welche Sie von einem Waffenhersteller kaufen, wird irgendwann im Kopf eines Menschen landen. Jede Übungspatrone ist verschwendetes Steuergeld. "Schulden" gibt es schon genug.

Nur durch einen absoluten Stopp jeglicher Waffenproduktion könnte man eventuell noch etwas tun.
Subventionierung von Mord darf nicht mehr geduldet werden!

Bitte erhöhen Sie die Ausgaben von Geldern dazu, um bestehende Waffen(-Systeme) auseinander zu nehmen und in etwas Nützliches umzuwandeln. Die Sensoren einer Lenkrakete wären viel besser in einem vollautomatischen Saat-Traktor aufgehoben, so als Beispiel. Das Einsatzgebiet muss sich ja nicht ändern. Nur die Art des Einsatzes.

Sehr geehrte Damen und Herren, ist Ihnen eigentlich bewusst, dass Sie sich alle schuldig gemacht haben? Die Anklage lautet auf Mord und Beihilfe zum Mord und Massenmord. So bald ein Waffensystem an ein Fahrzeug angebracht wird, ist dieses Fahrzeug ein Mordwerkzeug. Damit will ich sagen, Sie können immer noch Geld für das Militär ausgeben: Für Minenräumfahrzeuge. Für Notfalltransporter. Für neue Spitäler, die durch ihre subventionierten Waffen zerstört wurden. Dann sind wir Menschen auch wieder für eine Erhöhung der Verteidigungsausgaben. Denn dann geht es auch wieder um Verteidigung.

Die Verteidigung von Menschenleben.

Zur Zeit geht es nämlich nur darum, möglichst viel Geld an möglichst viele Waffenfirmen zu verschenken, für Produkte, die niemand will oder braucht.

Als Abschluss noch eine Geschichte aus meinem Leben:

Ich hatte NIE eine Waffe und ich lebe noch. Ich kam auch des öfteren in Situationen, wo jemand anders eine Waffe hatte. Dazu zähle ich auch Messer. Jemand hat mir mal eines in die Hand gedrückt, weil er mich abstechen wollte. Er wollte mir den Respekt erweisen, "gleich" zu sein. Doch ich habe dieses Messer weg geworfen und gerufen "Ich brauche das nicht." Der andere hat sofort aufgehört. Er war so überrascht, das er gar nichts mehr tun konnte. Nun konnte ich auch das Missverständnis aufklären: Er hatte mich einfach falsch verstanden. Und das Beste ist, wir kamen auch richtig gut miteinander aus. Ha.

Kommentare:

  1. Ja, so sieht es derzeit aus in der Welt... und es gibt auch diese Welt hier: christinavondreien.ch
    Nun wähle, wo du deine Energie einbringen magst.

    AntwortenLöschen
  2. ...ja und noch dies: auch Tiere werden ermordet, ganz legal. Es läuft so viel schief, und doch ist es wichtig, sich bewusst zu machen, dass sich diese "Machthaber" von den Empörungs-, Hass-, Wut- und sonst noch Energien ernähren. Solange wir in der Wertung sind über Zustände, solange unterstützen wir sie auch noch. Willst du das wirklich?
    Es macht tatsächlich mehr Sinn, sein eigenes Inneres zu klären, anstatt auf die Missstände im Aussen zu fokussieren. Ich kann meine eigene Welt beeinflussen, indem ich mir meiner Emotionen und was sie mit mir machen, bewusst werde, sie akzeptiere und in die Vergebung gebe. So geht das aus meiner Sicht. Wenn ich mich verändere, verändert sich die Welt. Du bist doch auf gutem Weg! Liebe Grüsse, Elbula

    AntwortenLöschen